home
Impressum
email an Harry



Ein Hund hat in seinem Leben
nur ein Ziel -
sein Herz zu verschenken.

(J.R.Ackerley)








meine Banner:










Zum Seitenanfang

Gartenarbeit



Ich habe Frauchen heute im Garten geholfen!
Habe Blumentöpfe recycelt, Wasserpflanzen gefressen, Fische versucht zu fangen und dann war ich so kaputt von der vielen Arbeit, dass ich mir ein schattiges Plätzchen gesucht habe um mich auszuruhen. Das war am besten auf Frauchens Füße, denn dann kann sie mir nicht unbemerkt weg laufen.



Den Teich finde ich sowieso sehr spannend. Die Fische leuchten so toll in der Sonne und viele Tiere, die ich noch nicht kenne sind da.


→ Kommentar schreiben






Erlebnis Garten

Ich hab mir aus dem Papierkorb eine Zeitung genommen und in der Stube zerfetzt! Alles voller Schnipsel!! Endlich mal ein bunter Teppich.

Frauchen hat gesagt, dass ich in den Garten zum spielen gehen soll, oh toll - da ist immer etwas los!

Erst bin ich den bunten Schmetterlingen hinter gejagdt, habe einen gefangen - oder er mich?



Inzwischen arbeitet Frauchen im Treibhaus. Ich bin so neugierig und traue mich ganz langsam ins Treibhaus hinein.

→ Kommentar schreiben





Missverständnisse

Frauchen und ich wollen in den Wald und spielen. Spielen ist toll, denn dann gibt es immer Leckerli, wenn ich etwas gut mache. Aber dann begann es wie aus Eimern zu gießen. Klitschnaß sind wir zu Hause angekommen.
Frauchen hat mich abgetrocknet und ich habe mir den Türstopper gemopst und zerbissen, hat Spaß gemacht aber Frauchen hat ihn mir weg genommen und mir eine Kartoffel zum knabbern gegeben – oh lecker!!!!
Das mach ich jetzt öfter. Türstopper zerfetzen = gibt lecker Kartoffel.

Frauchen hat Mittag gekocht, alles auf Teller verteilt und mit so einer Haube abgedeckt und ist dann zum Wäsche aufhängen raus gegangen.
Mal schauen was so auf dem Teller liegt, bin so neugierig! Bestimmt ist ein Teller für mich!
Vorsichtig schieb ich die Haube vom Teller, plötzlich steht Frauchen hinter mir, man habe ich mich erschreckt! Ich krieg fast einen Herzkasper!! Hat Frauchen geschimpft – ach Du meine Güte!! Ich glaub ich werd so schnell nicht wieder an den Tisch gehen, wenn da etwas drauf steht!



→ Kommentar schreiben





Plagegeister

Heute bin ich 1 Woche in meinem neuen Zuhause und bekam einen Ball von Frauchen. Ein Ball am Band. Das war lustig! Das Ding bimmelte, wenn ich mit der Nase daran stieß.
Das gelbe Postauto kam und ich bin hinterher gelaufen als Frauchen am Briefkasten war. Ich war total neugierig auf das gelbe Auto!
Ich war schon fast um die Kurve als Frauchen mich rief. Bin dann sofort zu ihr gelaufen, da hat Frauchen sich so gefreut.
Ich bin ein gehorsamer Hund – jawohl!
Mich juckt es so am Bauch - Hilfe Frauchen mach das Viech da weg - das ist eine Zecke!



→ Kommentar schreiben





Murphy und Cosa

Heute ist doch tatsächlich so eine Brötchentüte irgendwie ganz von allein aus dem Papierkorb gefallen – das war toll und ich habe sie sauber in Stücke gerissen und auf dem Fußboden in der Stube verteilt – das hat Spaß gemacht!

Auf dem Spaziergang haben wir Murphy wieder getroffen. Heute hat er mich nur 1 mal angeknurrt aber spielen will der nicht mit mir – warum nur? Ob ich dem zu groß und zu wild bin?
Und dann kam Cosa – oh ist die süß und so nett. Sie ist eine 8 jährige Hundedame und fast so groß wie ich. Wir haben uns gleich gut verstanden aber spielen will sie auch nicht mit mir.



Auf dem Weg durch den Wald hat es stark geregnet. Frauchen und ich sind platschnass geworden.
Am liebsten wäre ich den vielen Rehen hinterher gejagdt aber das durfte ich nicht – was für ein Hundeleben!
Dann klingelt es an der Haustür. Frauchen sagt ich solle ,,sitz" machen – obwohl da jamand an der Tür ist, den ich nicht kenne. Frauchen sagt ist der Postbote und dann muss Hundi ,,sitz" machen und warten bis Frauchen die Tür wieder zu macht. Naja ich will mal ganz lieb sein und hab es auch so gemacht wie Frauchen wollte und es hat sich gelohnt - ich bekam Leckerlie.

→ Kommentar schreiben





Wilde Tiere

Heute Morgen bin ich beim spazieren gehen auf so was rundes gestoßen, was auf dem Boden kroch. Ich hab es mit der Nase umgestoßen und dachte es rollt, aber nein das war so ein glitschiges Tier, was nicht gerade appetitlich roch. Hab lange daran geschnuppert und gewartet was passiert – aber nichts – wie langweilig.

Dann tauchte plötzlich aus dem nichts ein großes Tier auf. Es stand ganz nah bei uns und es roch so wie die vielen Spuren die ich morgens in der Nase habe. Ich wollte da gern hin und spielen aber Frauchen sagte: ,,nein“ und ,,sitz"!. ,,Das ist ein Reh und das darf ich nicht" – so was blödes........
Frauchen ist ein Spielverderber!




Nachmittags bin ich tüchtig nass geworden, hat so doll geregnet und ich war ganz außer Häuschen, man das hat Spaß gemacht so in die Pfützen tabsen.
Habe unterwegs einen Apfel gefunden und wollte ihn fressen aber Frauchen sagte wieder mal ,,nein“! Und ich würde zu Hause einen Apfel bekommen.
Der Apfel zu Hause war dann wirklich sehr lecker. Erst habe ich ihn über den Teppich gerollt aber dann lieber doch aufgefressen und keinen Krümel übrig gelassen.

→ Kommentar schreiben





Mein erster Tag als Model - oder ,,Harry and the world"

Auf unserem Spaziergang heute Morgen treffen wir ,,Jeß". Jeß ist ein kleiner Terrier und ich möchte so gern mit ihm spielen aber der findet das gar nicht so toll und knurrt mich an – Frauchen – Hilfe und schnell an Frauchens Seite und mich einkuscheln, dann tut der Hund mir nichts.

Gegen Mittag sagt Frauchen, soll ich Auto fahren. - o.k. - wohin?
Wir sollen ein Traumschiff fotografieren sagt Frauchen – was ist denn das? Oh am Kanal riecht es nach Wasser und so viele Schiffe und Geräusche die ich nicht kenne.
Frauchen holt da so ein Ding aus der Tasche das sie sich immer vor das Gesicht hält und zu mir sagt sie ,,sitz!" – wie langweilig!
Und wieso sind diese ,,Dinger" auf dem Wasser soooo toll? Die stinken!

Frauchen sitzt am PC und schreibt da irgendwas. Ich schleiche mich in ihr Zimmer und mach es mir in ihrem Bett so richtig kuschelig gemütlich.
Und was sagt Frauchen? Ich soll da weg! Soll auf meine Decke gehen! Die spinnt wohl, ich will aber nicht! Da zieht die mich auch noch aus dem Bett heraus – die ist so gemein!
Frauchen geht wieder an den PC und ist so beschäftigt. Ich also wieder rein in ihr Bett. Wollen doch mal sehen wer hier was zu sagen hat!
Und was macht Frauchen? Schiebt mich wieder aus dem Bett! Also jetzt bin ich so was von beleidigt! Ich geh denn mal auf mein Sofa – bin gespannt wie Frauchen das wieder gut machen will bei mir!

Frauchen ist in der Stube – ich höre sie. Muss ich mal gucken gehen ob sie sich bei mir entschuldigt – naja sie streichelt mich und ist nicht mehr böse mit mir.
Ob ich wieder in ihr Bett springe? Frauchen legt sich zum schlafen, schaut mich an und sagt: nein! Das ist mein Bett - ab in dein Bett!
Das paßt mir überhaupt nicht! Ich knurre – aber naja dann schlaf ich eben in meinem Bett und leg mich lieb auf mein Sofa. Bin auch irgendwie müde. Aber gemein ist das trotzdem!

→ Kommentar schreiben





Abschied und Neuanfang

Heute vormittag ist es passiert:
Die Frau, die bei meiner Familie war wollte mich mitnehmen.
Bin brav ins Auto gestiegen aber auf der Fahrt habe ich geweint. Konnte gar nicht verstehen, was das soll! Warum kommt meine Familie nicht mit?
Dann hielten wir vor einem Haus und stiegen aus. Neugierig wie ich nun mal bin wollte ich sofort ins Haus stürmen aber die Frau sagte: nein! Und ich solle ,,sitz" machen - oje was ist denn das? O.k. ich habe schnell gemerkt, dass ,,Frau" zuerst ins Haus geht und dann ich!
Frau sagte: Harry, schau dir alles an, geh in jedes Zimmer - ich machte das artig und es gab so viel zu sehen und riechen - das war spannend und ich vergas sogar im Moment meine Familie, die ich zurück lassen mußte - irgendwo.....

Dann ging es zum Gassi gehen in den Wald - meine Güte das war toll! Es hat gerochen - ich weiß gar nicht nach was allem! Hab ausgiebig geschnüffelt und tüchtig an der Leine gezogen.
Und dann kam so ein komisches Tier. Ich wollte hinterher springen - vielleicht spielt das Tier mit mir? Aber Frauchen sagte: nein!! Ich darf das nicht , denn es war ein Reh. Das war so schade...wäre gern hinterher gelaufen!
Murphy aus der Nachbarschaft habe ich auch getroffen. Ich war so neugierig und wollte mit ihm spielen aber der knurrte mich nur an – so ein doofer Kerl!
Die Nacht war für mich aufregend. Keine Tür geschlossen und ich konnte mir aussuchen wo ich schlafen möchte. Erst probierte ich es auf meinem Sofa im Flur aber das war mir schnell zu langweilig. Dann schnüffel ich in der Küche.......oh riecht das hier lecker -muss ich die Nase hochnehmen und huch, da kugelt dach tatsächlich eine Weintraube in meinen Mund – hat keiner gesehen – alles schläft :-)

Und was liegt dort auf der Anrichte? Oh ein so lecker riechender Pfirsich, den schnapp ich mir – lecker!
Plötzlich kommt auch schon Frauchen. Ich verkriech mich ganz schnell an dem Geschirrspüler – da sieht sie mich nicht - dachte ich - und freu mich aber ich bewege mich hier nicht von der Stelle sonst merkt sie noch etwas.

Als Frauchen schläft krabbel ich einfach unter ihr Bett. Huch – hilfe!! Ich komm hier nicht wieder raus!
Morgens sieht Frauchen das Malheur als sie aufwacht und lacht sich halb tot – find ich gar nicht komisch! Sie muss das Bett hoch heben sonst kann ich da nicht unter vor kriechen – menno sind meine Knochen in der Nacht steif geworden!

→ Kommentar schreiben





Immer noch auf Suche nach einem neuen Zuhause.

Hallo ich bin Harry. ,,Harry vom Schwarzen Rubin" ist mein kompletter Name.
Ich wurde am 25. Dezember 2010 geboren - also mich brachte der Weihnachtsmann! Und nun bin ich auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Am liebsten bei Leuten, die mich mögen und wo ich mich auch einmal zurück ziehen kann und meine Ruhe habe, denn meine Familie geht mir echt mitunter auf die Nerven.
Zu Hause ist immer was los. Meine Geschwister, Mama, Tante und Oma - immer sind die um mich herum und passen auf, das ich keinen Blödsinn mache! Ist das ätzend!!

Und ehrlich gesagt ich verstehe nicht, warum mich keiner haben will! Alle meine Geschwister haben bereits eine neue Familie gefunden, nur mich will einfach niemand! Dabei bin ich so lieb und auch noch hübsch!

→ Kommentar schreiben