home
Impressum
email an Harry



Ein Hund hat in seinem Leben
nur ein Ziel -
sein Herz zu verschenken.

(J.R.Ackerley)








meine Banner:










Zum Seitenanfang

Von Hunden, Schiffen und Fähren

Heute hat sich Frauchen ausgedacht, dass wir am Kanal spazieren gehen wollen.
Das finde ich toll - wieder etwas neues sehen!
So viele fremde Gerüche und auch dort darf ich ohne Leine laufen und alle die fremden Hunde begrüßen, die mir begegnen.

Und ganz schnell hab ich einen Hund gefunden der mit mir spielen möchte - doch mitunter habe ich das Gefühl, dass einige vor mir Angst haben, weil ich so groß bin.

Viele Schiffe fahren auf dem Kanal. Warum die wohl nicht zusammen stoßen bei so viel Verkehr hier? Ich beobachte das jetzt mal ganz genau.
Und nun will Frauchen auch noch mit mir auf eine Fähre. Spinnt die denn? Wenn uns jetzt ein Schiff rammt und wir gehen mit der Fähre unter - was dann?
Zum Glück ist nichts passiert - aber toll, das war das erste Mal, dass ich mit einem Schiff gefahren bin.



→ Kommentar schreiben




Offene Ställe

Wir kamen heute an einem großen freien Kuhstall vorbei. Einige Kühe waren auf der Wiese, andere standen in den Ställen.

Mich interessieren diese Kühe ja schon lange aber heute habe ich mich getraut nicht auf Frauchen zu hören und bin einfach in den Kuhstall gelaufen.
Hab ich mich erschreckt als die Kühe sich bewegten!
Bin schnell zu Frauchen zurück und wollte gerade wieder los zurück in den Stall, hätte ich mal lieber nicht probieren sollen, denn Frauchen war böse und hat geschimpft. Bin also lieber bei Frauchen geblieben.

Die Sonne scheint ganz toll heute. Und somit sind wir lange spazieren gegangen.
Das ist immer ganz lustig. Frauchen und ich spielen dann ,,verstecken" und ich soll sie suchen.



→ Kommentar schreiben




Familientreffen

Heute war ich zu Besuch bei meiner ,,alten Familie“. Oh was haben sich meine Schwester Hanna, Mama, Oma und Tante gefreut als ich kam.

Frauchen ließ mich schon auf dem Hof von der Leine und so konnte ich die Familie gleich am Zaun einen Nasenstupsi geben und wir konnten es alle kaum abwarten, daß wir endlich miteinander toben durften.

Mit Schwetser Hanna habe ich ganz viel herumgetollt und wir haben Tau ziehen gespielt und das war alles ganz toll und hat mir solch einen Spaß gebracht.
Als Frauchen dann nach Hause wollte ging ich brav mit, denn ich weiß ja, zu Hause gibt es lecker Abendbrot und ich bin jetzt auch müde und will auf mein Sofa.

Hoffentlich fahren wir bald mal wieder zu meiner alten Familie.

→ Kommentar schreiben




Strandparty

Mein Frauchen hat gesagt: Harry! Wir müssen ans Meer fahren! Da ist das so toll und es wird Dir gefallen!
Nee natürlich wollte ich nicht. Wollte wieder nicht in das Auto einsteigen! Frauchen hat mich wieder überlistet! Menno - bin da wieder drauf reingefallen!

Und hier am Meer gefällt es mir ganz toll. Im Wasser toben macht so einen Spaß und ich darf ohne Leine laufen, weil Frauchen sagt sie kann mich nicht fest halten, wenn ich ,,abdrehe"! Ich wäre viel zu stark dann. Aber manchmal gehorche ich auch und komme, wenn Frauchen ruft, denn die hat immer Leckerlies in der Tasche.

Ja und dann habe ich Dolly kennen gelernt. Dolly ist ein Jahr alt und eine süße Dame! Wir haben ganz dolle herumgetobt und sie hat mir gezeigt, wie man mit Anlauf ins Meer springt. Aber sie hat mir dann meinen Dummy geklaut, was ich nicht so toll fand.

Ich habe ganz viele Hunde am Strand getroffen. Wir haben alle zusammen gespielt - das war ganz toll.

Und nun liege ich im Wohnwagen in Frauchens Bett und lass es mir gut gehen - ich bin so was von kaputt und müde! Habe gar keine Lust Gassi zu gehen - ich will schlafen!



→ Kommentar schreiben